Neue Atemschutzüberwachung Check Box 5.1




    Geräte Daten

    - Echtzeituhr
    - persönlicher Namensschlüssel
    - Einsatzüberwachung von bis zu 6 Trupps (min. 2 bis 3 Personen)
    - leichte Bedienerführung durch ein selbsterklärendes Menue
    - serielle Schnittstelle
    - Fehlbedienung wird sofort angezeigt
    - automatische Erkennung der Batteriekapazität. Es wird optisch
      angezeigt wenn das aktive Batteriepack zu tauschen ist und dann auf
      das 2 Batteriepack umschaltet
    - lange Lebensdauer der Batterien, da sich das Gerät selbstständig
      abschaltet
    - robustes spritzwassergeschütztes Gehäuse
    - alle Zeiten können verändert werden

    Um den Überblick über die unter Atemschutz eingesetzten Kräfte zu behalten wird die CheckBox eingesetzt. Jeder Atemschutzgeräteträger verfügt über einen persönlichen Transponder (auf diesem Transponder ist der Name des Atemschutzgeräteträgers gespeichert) der bei Einsatzbeginn in die CheckBox eingelesen wird, so dass dokumentiert wird, welcher Feuerwehrmann/-frau sich im Einsatz befindet. Nun wird automatisch der Druck des Atemschutzgeräts durch die Checkbox abgefragt. Die Checkbox erinnert die Atemschutzüberwachung regelmäßig an eine Kontrolle des Restdrucks der einzelnen Atemschutztrupps.